Home

Zurück Home

TV & Presse

Kollegium

Leitbild

Reisen

Atelier

Landshut

DrehPunkt!

Tagebuch der Schüler in La Borne


Keramikschule
Landshut
auf facebook

 

 

 

Mittwoch, 30.05.2018 - der zwölfte Tag

 

Encore une fois

Heute war im Atelier Astoul erstmal Henkel ziehen angesagt. Jedoch nicht wie bisher erlernt. Der Henkel wird am Krug befestigt und so gezogen, ohne den Krug zu heben. Für uns sehr ungewohnt ... aber geschafft.
Einsatzfreudig haben wir zusammen mit Eric alles für unseren morgigen Rakubrand vorbereitet. Holzspäne, Glasuren, der Raku Ofen und alles notwendige ist einsatzbereit. Wir freuen uns rieisig!


Bei Suzanne wartete eine Überraschung auf uns. Sie hatte sich überlegt,dass wir nach unserer Teekannenanalyse gestern doch noch schnell jeder zwei klitzekleine Teekannen anfertigen könnten. Also, los ging's: Körper, Deckel und Tüllen drehen und ab in die Sonne. Zwischendurch drehten wir die Vögelchen ab, dekorierten Suzanne's Miniväschen und drehten Einblumenvasen. 


Letzter Tag, letzte Chance alles fertig zu machen! Deswegen mussten in der Früh sofort die am Vortag gedrehten Stücke zum Trocknen in den Garten gestellt werden. In der Zwischenzeit konnten noch einmal die Tüllen verfeinert und kleine Vasen gefertigt werden. Nachdem dann alles bereit zum Abdrehen war, konnte endlich losgelegt werden! Abdrehen, Deckel anpassen und Teekannen zusammenbauen stand auf dem Programm!


A demain!
La troupe de céramique

 

 

weiter

 

1.Sonnenbad
1.Sonnenbad

2.Miniväschen für Suzanne
2.Miniväschen für Suzanne

3.geübter Pinselduktus
3.geübter Pinselduktus

4.noch mehr Tüllen
4.noch mehr Tüllen

5.Trocknen im Schnelldurchgang
5.Trocknen im Schnelldurchgang